Nach oben

Meerjungfrauen aus aller Welt

Die Meerjungfrauen von Mazatlán

© Tomcod

Im mexikanischen Mazatlán an der Pazifikküste, gibt es gleich mehrere fischschwänzige Skulpturen zu entdecken. Die schönste sitzt an der Küste der Playa Olas Atlas auf einem Steinsockel und folgt mit ihrem Blick dem Fingerzeig eines nebenstehenden Kindes (siehe links). Viel ist über die "Reina de los Mares" (Königin der Meere) nicht bekannt, aber der kleine Junge mit dem Köcher auf dem Rücken, soll mit hoher Wahrscheinlichkeit Amor darstellen. Ob er der Nixe selbst ihre große Liebe zeigt, oder sie als Mittel zum Zweck einsetzt, bleibt der eigenen Interpretation überlassen.

Das Nordende der Playa Olas Atlas ziert die Carpe Olivera. Auch dort findet sich eine stattliche Bronzestatue: "La Sirena de la Carpa Olivera" (Bild auf der Übersichtsseite). Ihre Anfertigung wurde 2004 von der Abteilung für Kunst im öffentlichen Raum in Auftrag gegeben. Die gelenkige Meerjungfrau mit dem gezwirbelten Haarschopf, bedient seit dem das Klischee und lockt Menschen ins Wasser. Von ihrem Plateau aus erreicht man nämlich eine der günstigsten und schönsten Badestellen in Mazatlán: Einen Salzwasserpool, der nur durch eine überschaubare Mauer vom Meer getrennt wird, über die immer mal wieder die Wellen schwappen.

© Alle Rechte vorbehalten.

[ Zurück ]