Nach oben

Gedichte

Meer-Maid

Aus dem Gedichtband
»Meer-Maid«
von Franziska Ruprecht

Erschienen im Wolfbach Verlag
ISBN 978-3905910612

 


Stimme: Franziska Ruprecht | Musik: Hannes Hajdukiewicz | Bearbeitung: Martha Plachetka

Ich bin 'ne Meer-Maid
weil ich's fühlen kann.
Ich geh nie aus dem Wasser
und die Berge machen mich nicht an!
Frag mich nicht,
warum ich nicht Ski fahr,
ich lieg in der Wanne
unter Kacheln oder Schiefer.

Ich schlief, er
wär fasziniert.
Rettete ihn
aus dem Wasser,
wo ich zu Hause bin.
Ja wir,
wir schwimmen,
wir schwimmen darin;
in der Gefahr
und in Schwierigkeiten.
Haie nutzen wir als Podeste,
ich hangel mich an Algen hoch,
wie eure Eichhörnchen sich an Ästen.
Reflektier dann das Sonnenlicht
mit meinem Fischschweif!
Transformier alles Dunkle
in Glitzersteine, funkel
zu ihm rüber:

Meer-Maid,
Meer-Maid!
Bleibe ich im Meer?
Sagt er: „Komm doch her“?

Warte, ich kämm noch schnell mein Haar,
meine Haut so glatt wie 'n Aal.
Hmm? Jedes Fragezeichen
kann ein Festmahl
für 'ne Nixe sein –
und all unsere Fragen in zweierlei Sprachen
werden Nichts sein.

Denn er . . . kann küssen
wie 'n Fisch
und ich sag:
„Isch liebe disch!“

All die Landratten,
die mich nicht deuten konnten,
kann der Wassermann doch jetzt
in der Wasserpfeife rauchen!

Denn ich schlingere auf gischtigen Kissen,
winde die Gräte in meinem Rücken, im Glück
tanz auf seinen Schenkeln!
Ich kann mich ganz versenken,
Meer-Maid-Style, that's right!

Meer-Maid,
Meer-Maid!
Bleibe ich im Meer?
Sagt er: „Komm doch her“?

Ich bin
nicht klein, nicht Jungfrau,
nicht hold oder ironisch
ich bin 'ne echte Meer-Maid,
bade immer oben ohn-isch!

Meine Hände verraten,
dass ich zaubern kann.
Ich kultivier die Längen meines Haars,
damit man sich daran halten kann.
Kühle meine Hüften beim Strand,
sing dabei zauberhaft die Muscheln an!
Viel versprechender
als deine Seefahrt auf dem Ozean -
spring rein ins Nass!
Ich bin 'ne Meer-Maid,
nicht irgendwas!

Alles, wenn du dich traust.
 

Von Franziska Ruprecht (2015)

© Alle Rechte vorbehalten.

[ Zurück ]